Gemeinschaftshauptschule Vettweiß war einmal

Die Hauptschule Vettweiß hat 2018 ihre Pforten geschlossen. Zwanzig Jahre zuvor absolvierte ich dort meinen desaströsen Abschluss. Es war eine Zeit voller Konflikte, wahrscheinlich war ich schon psychotisch, undiagnostiziert.  Ich war zum Ende des ersten Halbjahres der zehnten Klasse vom Gymnasium dorthin gewechselt, war im Prinzip 10. Klasse, zweites Halbjahr nur dort. Da ich schon die neunte Klasse Gymnasium erreicht hatte, ging nur Hauptschule 10 B. Mein schlechter Abschluss bestand unter anderem aus zweimal Mangelhaft in Deutsch und Englisch, genau die beiden Fächer, mit denen ich ein paar Jahre später in Heidelberg Klassenbeste*r wurde.

Die Lehrer*in, damals stellvertretende Rektor*in, die mich mit zweimal Mangelhaft bewertete, hat nun als letzte Rektor*in der Vettweißer Hauptschule  den Hauptschulbetrieb eingestellt.

Ich könnte Genugtuung spüren. Doch tatsächlich erinnere ich mich an eine traurige Zeit mit total kaputter Kommunikation. Eine gute Aussprache konnte leider nie vollzogen werden. Vor zehn Jahren sagte mir ein*e Wegbegleitung aus jener Zeit nach einem kurzen Wiedersehen im Web:

Das war eine scheiß Zeit.

Immerhin , Bürgermeister*in von Vettweiß ist vom gleichen Abschlussjahrgang, ein Mensch, den ich noch angenehm in Erinnerung habe. Wobei in zwanzig Jahre Leute sich sehr verändern können.