Es gibt nichts mehr zu erwarten

Ich habe einen knallharten Dämpfer vom System bekommen, was meine Motivation vernichtet und mich in die Depression treibt. Auf Grund meiner Behinderung kann ich nur stundenweise arbeiten und brauche lange Regenerationsphasen. Trotzdem und aus therapeutischer Sicht sinnvoll möchte ich mich betätigen. Zum einen ist da das Ehrenamt und zum anderen habe ich nach weit über einem Jahrzehnt geschafft, einen Job machen zu dürfen, der cool ist. Ehrenamt kostet Zeit und Geld, es ist im Eckregelsatz der Grundsicherung nicht vorgesehen.. Also war nun die Idee, mit einem Job, ich darf als Admin heute arbeiten, ein wenig dazu zu verdienen, um mir die ehrenamtlich Arbeit leisten zu können. Das Sozialamt, die Sozialpolitik und die verlogene Inklusionspolitik rechnen knallhart ab. 70% werden angerechnet. Von meinem bescheidenen Nettolohn, wovon “Bürger” einmal tanken oder Essen gehen, darf ich 30% behalten. Wenn ich was kaufe, kommt die Mehrwertsteuer dazu.

Mein Beitrag im Internet ist fragil, z.B. Anfragen bezüglich der Datenschutzgrundverordnung, die die Antwort in Papierform provozieren, kosten für meine Verhältnisse extrem viel Geld. Ein paar Trolle können das vernichten. Es gibt keine Kommunikation ins politische System. Ich kann den Wert des Ehrenpreiseses des Kreis Düren für soziales Engagement für die Freifunk Initiative nicht mehr sehen. Meine wirklichen Probleme und Sorgen nimmt niemand im System wahr. Ein Hand voll Freunde und die Restfamilie sind die einzigen Menschen, die mit mir interagieren.  Ich hatte die Illusion, mit digitalen Mitteln einen Rückkanal zur Politik zu haben. Das war ein Trugschluss.

Mir wurde angeboten, dass die Webseiten wer anders hostet und ich damit entlastet werde. Das ist lieb gemeint. Leider wird dieses den Behinderten die Last nehmen dann so aussehen, ihr werdet nicht gebraucht. Neben der quälenden Sinnfrage wird mir dann der Strohalm des Gebraucht werden genommen. Inklusion ist die Illusion, gebraucht zu werden, dabei zu sein.

Die Demokratie wird meine nicht wahrgenommen “privaten” Probleme nicht lösen. Sie kann es schlicht nicht, da es keine Kommunikationswege gibt, die funktionieren. Ich werde nicht mehr wählen gehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *