Überschuldet mit Kreditkarten – Meine Bankrott Erklärung

Vor 1 1/2 Wochen, am Freitag, den 17.02.2017, gab ich bekannt, dass ich überschuldet bin. Im Zuge von Ablegen von Belastungen ging ich den Weg der Öffnung. Seit 2001 habe ich Kreditkarten. Ich hatte für den 15. September 2001 ein Flugticket von Brüssel nach New York. Da vier Tage vorher vier Flugzeuge nicht ordnungsgemäß in den USA landeten, sollte ich nie die USA besuchen. Für die Reise hatte ich die Karte. Schon beim ersten Kauf 2001 hatte ich ein Gefühl, dass das nicht gut enden wird. 2001 lebte ich noch im Elternhaus und hatte Taschengeld. Unter Sonstiges und der höhe des monatlichen Taschengeldes als Angabe bekam ich die erste Karte. Ich hatte seit 1998 bis heute unzählige Verträge, alle wurden bezahlt. Meine Bonität war gut. Über 15 Jahre konnte ich den Leuten etwas vor machen. Hobbys, Ehrenamt, die Partei, sozikulturelle Teilhabe, ich lebte ein BGE ohne gesellschaftliche oder demokratischer Legitimation. Ich habe die letzten Jahre wenig geklagt, aber hin und wieder darauf hingewiesen, dass der Eckregelsatz der Grundsicherung ca. 200€ im Monat zu gering ist. Aus medizinischer Sicht habe ich vorbildlich gelebt, keine weiteren Klinikaufenthalte, sondern Genesung erfahren. Nun bin ich mit über 21.000€ verschuldet. Der Konsum ging immer weiter zurück, zuletzt wurden viel Zinsen und kaum Tilgung bezahlt. Eine Umschuldung auf einen Ratenkredit wurde abbezahlt. Die erhoffte Entlasstung trat nicht ein. Das Umschulden erhöhte sogar den Kreditrahmen. Mit den beiden Kreditkarten von zwei Banken, mit Limits von 5.000€ und 16,500€ wurden wechselseitig die Mindestbeiträge gezahlt. Das Wegfallen von Werkstattlohn, Fahrgeld und Freizeitpauschale bedeutete 250€ weniger. Es war lange klar, dass es nicht mehr weiter geht. Ich hatte die Tage den ersten Kontakt mit der Schuldnerberatung. Ob ich in die Inslvenz gehe, ist wahrscheinlich. Ich stelle mich dem und werde das regeln. Ich bin zuversichtlich, aus der Misere wieder raus zu gelangen. Die Vergangheit war heftiger. Es sind zwei Banken, wo ich verschuldet bin. Ich habe keine Mietschulden, alle Verträge wurden bezahlt. Bis auf die Zahlungen der Kreditkarten sind die Einnahmen höher als die Verbindlichkeiten der Vertäge. Verträge hatte ich immer verbessert oder gekündigt, zuletzt letztes Jahr, da habe ich Ordnung und Übersicht. Mein Ziel ist auf Guthabenbasis zu handeln. Ich werde an der Werbung für Kredite vorbei gehen, wie der von Zigaretten und Alkohol.